Forschung

Forschungsschwerpunkte

Erfolgreiche Laufbahnentwicklung über die Lebensspanne

Wir erforschen, wie Personen aktiv mit Herausforderungen in ihrer Karriere umgehen und wie Karrieren über die ganze Lebensspanne erfolgreich gestaltet werden können. Uns interessiert insbesondere, wie aktives Karrieremanagement sowie Ressourcen in der Organisation, dem sozialen Umfeld und in persönlichen Einstellungen und Merkmalen eine positive berufliche Entwicklung ermöglichen. Unsere Forschung umfasst alle Altersgruppen und Laufbahnphasen: von Jugendlichen in der ersten Berufswahl bis zu älteren Arbeitnehmenden vor dem Übertritt in den Ruhestand. Unsere zentralen Forschungsthemen beinhalten proaktives Laufbahnmanagement, Arbeitsmotivation, Laufbahnerfolg, Verbindung von Beruf und Privatleben, Beruf aus Berufung sowie Persönlichkeit und Berufserfolg.

 

Berufswahl und Laufbahnberatung

Unsere Forschung untersucht, wie und warum Personen im Verlauf ihres Berufslebens bestimmte Berufsentscheide treffen. Ebenso erforschen wir, wie eine erfolgreiche Berufswahl vorbereitet werden kann und welche Konsequenzen verschiedene Berufsentscheide haben. Wir untersuchen auch, wie Personen durch Berufs- und Laufbahnberatung in ihrer beruflichen Entwicklung gezielt unterstützt werden können und interessiert uns für Wirksamkeit und Qualität von Berufs- und Laufbahnberatung. Unsere Forschungsfragen beziehen sich unter anderem auf die Entwicklung der Berufswahlbereitschaft, die Entwicklung und Rolle von beruflichen Interessen und Werten in der Berufswahl und den Einfluss von Vorbildern in der Berufswahl.

Arbeit und Gesundheit

Wir erforschen die Beziehungen zwischen Arbeitstätigkeit und der Gesundheit über die Zeit. Analysiert werden Belastungs- Erholungszyklen. Der Schlaf nach der Arbeit ist dabei für die Erholung besonders wichtig. Besonders Konflikte in der Arbeit und unnötige oder illegitime Aufgaben können das Abschalten nach der Arbeit und den nächtlichen Schlaf stören. Fortgesetzt ungenügende Erholung ist mit Gesundheitseinbussen (z.B. Rückenschmerzen) und mentalen Problemen (z.B. Burnout) als auch risikoreicherem Handeln in Arbeit und Freizeit verbunden. Langfristige Kosten der Arbeit können über die Zeit kumulieren. Unsere Forschungsbemühungen richten sich zudem auf das bessere Verständnis von Ressourcen der Arbeit wie Entscheidungs- und Gestaltungsspielräume aber auch soziale Unterstützung und Wertschätzung und deren schützenden und puffernden Funktionen. Die Erkenntnisse dieser Forschung werden praktisch in betrieblichen Interventionsstudien umgesetzt und evaluiert.

Arbeit und Sicherheit

Wir erforschen Fehler und Beinaheunfälle sowie Unfälle in der Arbeit und in der Freizeit. Einen Schwerpunkt bildet das Handeln in Gesundheits- und Pflegeberufen, dass massgeblich zur Patientensicherheit beiträgt. Im Zentrum der Analysen steht dabei die Handlungsregulation auf Einzelperson und Teamebene. Arbeitsbedingungen (einseitige Belastungen, Zeitdruck, soziale Konflikte, unnötig-illegitime Aufgaben, etc.), Aufgabencharakteristika (Routinetätigkeit, Grad der Standardisierung) als auch Führungsmerkmale werden analysiert. Die Forschung hat zum Ziel, die Arbeitswelt und speziell das Gesundheitssystem für Mitarbeitende und Patienten in Punkto Sicherheit zu optimieren.

Laufende Forschungsprojekte