Sichere berufliche Laufbahnen in Zeiten der Unsicherheit? Konzeptualisierung, Ursachen und Konsequenzen von Laufbahnunsicherheit

Worum geht es?

In den letzten Jahrzehnten kam es zu einer Vielzahl an Veränderungen in der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt. Dies zeigt sich beispielsweise auch in der Schweiz. Die Zahl der befristeten Arbeitsverträge hat sich in der Schweiz im Zeitraum von 1991 bis 2014 in etwa verdoppelt. Darüber hinaus arbeiten Personen im Rahmen ihrer beruflichen Laufbahn immer häufiger bei verschiedenen Arbeitgebern oder wechseln sogar in ein anderes Berufsfeld. Dies sind Beispiele dafür, wieso es zu einer deutlichen Zunahme des Ausmasses an Unsicherheiten im Arbeitskontext kommt. Aufgrund der zunehmenden Relevanz des Themas in der Gesellschaft steigt die Notwendigkeit, das Thema systematisch zu untersuchen.

 

Fragestellungen des Projekts

  1. Was ist Laufbahnunsicherheit?
  2. Wie kann man Laufbahnunsicherheit messen?
  3. Welche Ursachen hat Laufbahnunsicherheit?
  4. Welche Konsequenzen hat Laufbahnunsicherheit?
  5. Welche Implikationen hat dies für die Praxis?

 

Umsetzung

Im Rahmen des Projektes werden sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden verwendet, um die Fragen zu beantworten. Darüber hinaus wird ein Messinstrument zur Erfassung der Laufbahnunsicherheit entwickelt und validiert. Ein Grossteil der längsschnittlichen Datenerhebungen findet mittels Onlinebefragungen in der Schweiz und in Deutschland statt.

 

Wer sind wir?

Das Schweizer Nationalfonds-Projekt „Secure Careers in Times of Insecurity? Conceptualisation, Causes, and Consequences of Career Insecurity“ wurde gemeinsam von PD Dr. Daniel Spurk und Prof. Dr. Andreas Hirschi initiiert. Im April 2016 startete das dreijährige Projekt an der Abteilung für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern. Zudem gibt es im Rahmen des Projektes mehrere Kooperationen mit führenden internationalen Wissenschaftlern aus verwandten Forschungsgebieten.

 

Am Projekt beteiligt sind

  • PD Dr. Daniel Spurk (Projektverantwortlicher, Hauptantragsteller), Universität Bern
  • Prof. Dr. Andreas Hirschi (Mitantragsteller), Universität Bern
  • MSc Annabelle Hofer (Projekt-Mitarbeiterin, Doktorandin), Universität Bern

 

Masterarbeiten

Im Rahmen dieses Projektes können durch Studierende im Masterstudiengang Psychologie Abschlussarbeiten zu verschiedenen inhaltlichen Themen angefertigt werden. Unter folgendem Link finden Sie aktuell ausgeschriebene Abschlussarbeiten.

 

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Projekt können Sie sich an Frau Annabelle Hofer (annabelle.hofer@psy.unibe.ch) wenden.

 

 

Englische Version:

 

Secure Careers in Times of Insecurity? Conceptualisation, Causes, and Consequences of Career Insecurity

 

What is the issue?

The past decades have raised a wide range of economic and labour market changes around the globe. This is also evident in Switzerland. In Switzerland, for instance, fixed contract work approximately doubled from 1991 to 2014, increasing from 125,000 (3.9% of all employment) contracts in 1991 to 294,000 (7.9%) contracts at the end of 2014 (Federal Statistical Office, 2014). Furthermore employees rotate between different organisations, or even career fields more frequently. This is an example, why an increase of insecurity occurs. Due to the increasing relevance of this topic in our society, the need arose for a systematically study into this topic.

 

Central questions of the project

  1. What is career insecurity?
  2. How can you measure career insecurity?
  3. What are the causes of career insecurity?
  4. What are the consequences of career insecurity?
  5. What are the practical implications?

 

Implementation

Within the project both qualitative and quantitative research methods are used to answer the questions. Moreover a career insecurity measure will be developed and validated. The majority of the longitudinal data collection takes place via online surveys in Switzerland and Germany.

 

Who we are

The Swiss National Science Foundation (SNSF) project, "Secure Careers in Times of Insecurity? Conceptualisation, Causes, and Consequences of Career Insecurity", was jointly initiated by PD Dr. Daniel Spurk and Prof. Dr. Andreas Hirschi. In April 2016 the three-year project launched at the University of Bern, Department of Work and Organizational Psychology. Also, there are several collaborations with leading international scientists from related fields.

 

About us

  • PD Dr. Daniel Spurk (project leader, main applicant), University of Bern
  • Prof. Dr. Andreas Hirschi (co-applicant), University of Bern
  • MSc Annabelle Hofer (project assistant, doctoral researcher), University of Bern

 

Contact

Should you have any questions or suggestions concerning the project feel free to contact Annabelle Hofer (annabelle.hofer@psy.unibe.ch).